HS 50
NIMMSTA GmbH

 

NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-Display
NIMMSTA HS 50 mit Touch-DisplayNIMMSTA

 

IFOY-Kategorie

Startup of the Year

Zusammenfassung

Der HS 50 ist der erste Handrückenscanner mit Touch-Display, der freihändiges Scannen ermöglicht.

Beschreibung

NIMMSTA bietet den weltweit ersten Handrückenscanner mit Touch-Display für Freehand-Scanning, der für sämtliche Arbeitsprozesse, insbesondere in der Logistikbranche, eine Effizienzsteigerung von bis zu 40 Prozent generiert. Der HS 50 ist mit 45 Gramm der leichteste und kleinste Handrückenscanner und erfasst bis zu vier Meter entfernte 1D-, 2D-, POSTAL- und DOT Barcodes auf Hochleistungsniveau. Der Nutzer wird mit der interaktiven Nutzerführung auf dem Paperwhite Touch-Display mit allen relevanten Daten zum Scanvorgang versorgt und es können Eingaben und Bestätigungen getätigt werden. Nach dem Prinzip ‘login and leave it in your pocket‘ kann das Touch-Display als weitere Anzeige- und Eingabeeinheit im Prozess eingesetzt werden, ein weiteres Gerät ist nicht mehr notwendig.

Der Scanvorgang wird mit dem Daumen über den Auslöseknopf oder direkt über das Touch-Display aktiviert. Die haptische, akustische und optische Feedbackfunktion reduziert die Fehlerquote. Durch die flexible Klettfixierung auf dem Handrücken bleiben beide Hände frei, um die Ware direkt greifen zu können und die Position des Scanners und des Auslöseknopfs sind individuell für jeden Mitarbeiter ergonomisch optimal platzierbar. Die HS 50 Komponenten (Scanner, Trigger-Pad und Stulpe) lassen sich modular zusammenbauen. Verbrauchsmaterial, wie die Stulpe oder das Trigger-Pad, sind einfach und kostengünstig austauschbar, da keine Elektronik verbaut ist. Für eine nutzerfreundliche Handhabung stehen Stulpen und Trigger Pad in unterschiedlichen Größen (jeweils für Links- und Rechtshänder) zur Verfügung.

Innovation

Der HS 50 sticht vor allem durch das integrierte Touch-Display hervor. Kein vergleichbares Produkt auf dem Markt erfüllt diese Eigenschaft.

Das Suchen des Scangeräts, die Erfassung des Barcodes, der Kontrollblick zum Monitor und anschließend das Ablegen des Scanners, um die Ware greifen zu können - all das gehört mit dem HS 50 der Vergangenheit an. Scannen, Ablesen von Informationen sowie Eingaben über das Touch-Display erfolgen in der Arbeitsbewegung. Aufgrund dieser Eigenschaften kann Zeit und damit Geld gespart werden. Ein weiteres Hauptmerkmal ist, dass in der Handstulpe keinerlei Elektronikkomponenten verbaut sind. Dadurch kann zum einen der Scanner und Auslöseknopf ergonomisch optimal für jeden Nutzer platziert werden. Und zum anderen kann die Handstulpe einfach gewaschen oder ausgetauscht werden, was hinsichtlich der Nachhaltigkeit sehr wichtig ist.

Marktrelevanz

Die Zielgruppe ist in erster Linie die gesamte Logistikbranche. Allein der deutsche Logistikmarkt umfasst ein Gesamtvolumen von mehr als 279 Milliarden Euro und über 3,2 Millionen Beschäftigten (weltweit mehr als 300 Millionen). Das Potential für den HS 50 ist damit groß. Hinsichtlich Industrie 4.0. ist der HS 50 ideal, um die nötige Vernetzung sicherstellen zu können. Ziel von NIMMSTA ist es, nicht nur einen Prozessschritt, sondern die gesamte Wertschöpfungskette zu optimieren. Im Fokus steht mehr Effizienz für die Kunden zu schaffen, Qualität zu liefern, sowie die Produktivität und das Wachstum der Kunden zu sichern und zugleich die Situation der Mitarbeiter und der Umwelt zu verbessern.

Hauptvorteile für den Kunden

  • Touch-Display: Alle Informationen werden auf dem interaktiven 1,6 Zoll Touch-Display dargestellt und es können Eingaben und Bestätigungen getätigt werden. Das Touch-Display ist über die NIMMSTA APP frei konfigurierbar.
  • Ergonomisch: Durch die flexible Klettfixierung kann die Position des Scanners und des Auslöseknopfs individuell angepasst werden. Das Trigger-Pad und die Stulpen gibt es für Links- und Rechtshänder –  und Letzteres in den Größen S/M und L. Weitere Tragemöglichkeiten: Das Clip-Pad kann an einem Schlüsselband oder Zipper befestigt werden.
  • Modular: Die Modularität ermöglicht einen schnellen Austausch der Verschleißteile (Stulpe ohne Elektronik) und zudem kann der Scanner in Sekunden für Rechts- oder Linkshänder oder das Clip-Pad umfunktioniert werden.
  • Easy Pairing: Der Verbindungsaufbau erfolgt durch das Scannen eines Barcodes oder NFC. Ein Reconnect erfolgt automatisch, falls die Verbindung unterbrochen wurde.
  • Kabelloses Laden: Es ist eine induktive Einfach- und Zehnfach-Ladestation verfügbar. Das Display des HS 50 zeigt den prozentualen Ladezustand an und zusätzlich gibt eine LED-Anzeige Feedback zum Ladestatus.
  • Robust: IP 65-Standard gegen Staub und Feuchtigkeit.
  • Konfiguration: Die Konfiguration und das Management des Geräts werden zentral gesteuert. Dadurch kann jeder Scanner für jeden Prozess verwendet werden. Nach dem Easy Pairing ist der Scanner für den jeweiligen Arbeitsplatz richtig konfiguriert.
  • Effizienzsteigerung: Aufgrund der Eigenschaften und Performance des HS 50 reduziert sich die Fehlerquote um 35 Prozent, die Prozesse können schneller durchgeführt werden und die Mitarbeiter sind leistungsstärker. Das führt in Summe zu einer Effizienzsteigerung von bis zu 40 Prozent mit einem ROI von 28 Tagen.

Technische Daten

Datenblatt


Video: PRODUKTVIDEO HS 50

 

IFOY Test


Name  NIMMSTA, HS 50
Category  Startup of the Year
Date of Test  22.-26. März 2021

Testbericht

Der HS 50 von NIMMSTA ermöglicht ähnlich wie existierende Handrückenscanner das freihändige Scannen und Kommissionieren. Das System hebt sich jedoch durch ein integriertes, interaktives Touch-Display vom Wettbewerb ab. Mit diesem Display hat NIMMSTA eine Weltpremiere.

Scannen, Lesen von Informationen und Eingabe über den Touchscreen - alle Aufgaben werden in einer einzigen fließenden Bewegung ausgeführt. Das Touch-Display ist auch über die NIMMSTA App frei konfigurierbar. Der Nutzer kann dabei entscheiden, welche Funktionen benötigt werden und was angezeigt wird.

Das System besteht aus drei Komponenten: einem Scanner, einem Triggertaster und einer Manschette.

Ein flexibles Klettband befestigt den Scanner auf der Rückseite des Handschuhs, so dass der Anwender immer beide Hände frei hat. Für eine benutzerfreundliche Bedienung sind die Handschuhe in verschiedenen Größen sowohl für Links- als auch für Rechtshänder erhältlich. Blau ist für Rechtshänder, grün für Linkshänder.

Die Position des Scanners und der Triggertaste sind individuell und ergonomisch optimal einstellbar.

Manschette und Handschuh sind austauschbar sowie waschbar. Für eine optimale Hygiene empfehlen die Tester, jedem Anwender mindestens zwei Sätze Handschuhe zur Verfügung zu stellen.

Nachdem der Scanner zum Beispiel mit dem LKW-Terminal verbunden wurde, zeigt das Display die auszuführenden Aufgaben an. Das „Gehirn“ befindet sich im Fahrzeugterminal, wodurch der Scanner selbst extrem leicht ist. Mit einem Gewicht von nur 45 Gramm ist der HS 50 einer der leichtesten und kleinsten Handscanner auf dem Markt.

Der Scanner erfasst 1D-, 2D-, Postal- und DOT-Codes in bis zu vier Metern Entfernung.

Der Benutzer kann auf zwei Arten scannen: mit dem Daumen über die Auslösetaste oder direkt über den Touchscreen. Die haptische, akustische und optische Rückmeldefunktion reduziert die Fehlerquote. Ist der Scan korrekt, werden grüne Lichter und ein Häkchen angezeigt. Ist der Scanvorgang nicht korrekt, ertönen mehrere Pieptöne, die Leuchten blinken rot und auf dem Display erscheint ein Kreuz.

Der Touchscreen ist auch bei starkem Licht klar und bietet dem Anwender - dank der interaktiven Benutzeroberfläche - alle relevanten Daten. Das Display zeigt unter anderem den Batteriestatus an. Das Aufladen des HS 50 erfolgt induktiv (kabellos) über eine oder mehrere Ladestationen. Der Vorteil für den Anwender: Mit einem neuen, voll geladenen HS 50 kann die Arbeit in wenigen Augenblicken wieder aufgenommen werden.

Wie lange eine Akkuladung genutzt werden kann, konnte während der IFOY TEST DAYS nicht zuverlässig getestet werden. Der Hersteller garantiert jedoch, dass ein voller Akku mindestens 6.000 Scans oder 18 Stunden im Bluetooth-Modus durchhält. Eine volle Schicht ist somit immer gewährleistet.

Der HS 50 ermöglicht laut Anbieter eine Effizienzsteigerung von bis zu 40 Prozent - bei einem Return-on-Investment von nur 28 Tagen. Die Fehlerquote sinkt laut NIMMSTA um 35 Prozent.

IFOY Testfazit:

Handrückenscanner an sich keine Innovation. Es ist die Kombination mit einem Touch-Display, die den HS 50 besonders macht. Da die Intelligenz in den darunter liegenden Systemen verbleibt, ist der HS 50 zudem extrem leicht und kompakt, was eine komfortable Bedienung ermöglicht. Auch die waschbaren und austauschbaren Handschuhe und Manschetten sind nach Meinung der Tester durchaus ein Plus.

IFOY Innovation Check

IFOY Innovation Check

Marktrelevanz

Die unter Kundennutzen genannten Vorteile des Handrückenscanners gegenüber mit der Hand gehaltenen Scannern oder anderen Identifikationsgeräten führen zu einer hohen Marktrelevanz. Dazu trägt auch bei, dass trotz steigender Automatisierung des Pickvorgangs immer noch viele Prozess- und Handhabungsschritte in der Logistik manuell ausgeführt werden.

Kundennutzen

Insbesondere die Reduzierung der Nebenzeiten zum Greifen anderer Identifikationsgeräte führt zu einer Steigerung der Produktivität von Mitarbeitern, die sich im Kundennutzen niederschlagen. Die Steigerung der Ergonomie für die Mitarbeiter wird durch die Reduzierung zusätzlicher Greifvorgänge und das leicht zu bewegende Gewicht des Handrückenscanners erreicht.

Neuheitsgrad

Der Handrückenscanner an sich ist bereits im Markt mit mehreren Realisierungen gut eingeführt. Damit bleibt der HS50 eine Lösung unter anderen, die sich nur im Detail durch die neuen Eingabemöglichkeiten unterscheidet.

Funktionalität / Art der Umsetzung

Im Test konnten die Funktionen des neuen Gerätes überzeugen. Abgesehen von dem etwas kantigen Design, das auf das Einbaumaß des Displays zurückzuführen ist, ist die Art der Umsetzung sehr gelungen. Das zeigt sich insbesondere beim sehr gut gelungenen Bedienkonzept und der Möglichkeit zur eigenen Anpassung von Funktionen durch die zur Verfügung gestellte Software.


Marktrelevanz

 +

Kundennutzen

 +

Neuheits- / Innovationsgrad

 Ø

Funktionalität  / Art der Umsetzung

 ++

++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / - weniger / - - nicht vorhanden

 

HS 50
NIMMSTA GmbH

 

NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch display
NIMMSTA HS 50 with touch displayNIMMSTA

 

IFOY Category

Startup of the Year

Summary

The HS 50 is the first backhand scanner with a touch display that enables hands-free scanning.

Description

NIMMSTA offers the world's first backhand scanner with touch display for freehand scanning, which generates an increase in efficiency of up to 40 percent for all work processes, especially in the logistics industry. With a weight of 45 grams, the HS 50 is the lightest and smallest backhand scanner and captures 1D, 2D, POSTAL and DOT barcodes up to four meters away at a high-performance level.
The interactive user interface on the Paperwhite touch display provides the user all relevant data for the scanning process and enables entries and confirmations. According to the principle 'login and leave it in your pocket' the touch display can be used as an additional display and input unit in the process and no further device is necessary.

The scanning process is activated with the thumb via the trigger button or directly via the touch display. The haptic, acoustic and optical feedback function reduces the error rate. Due to the flexible velcro fastening on the back of the hand, both hands remain free to grip the goods directly and the position of the scanner and the trigger button can be positioned individually and ergonomically optimal for each employee. The HS 50 components (scanner, trigger pad and cuff) can be assembled modularly. Consumables such as the cuff or the trigger pad can be replaced easily and cost-effectively, as no electronics are installed. For user-friendly handling, cuffs and trigger pads are available in different sizes (each for left and right-handed users).

Innovation

The HS 50 especially stands out with its integrated touch display. No comparable product on the market fulfills this characteristic. With the HS 50, the previous search for the scanning device, capture the barcode, look at the monitor and then put the scanner down again to be able to grip the goods is a thing of the past. Scanning, reading of information as well as entries via the touch display are done in the working movement. Due to these features time and money can be saved. A further main feature is that no electronic components are built into the cuff. This means that the scanner and trigger button can be placed ergonomically optimal for each user and the cuff can be easily washed or replaced, which is very important with regard to sustainability.

Marktet relevance

The target group is primarily the entire logistics industry. The German logistics market alone has a total volume of more than 279 billion euros and over 3.2 million employees (more than 300 million worldwide). The potential for NIMMSTA and the HS 50 is enormous. Regarding Industry 4.0. the HS 50 is ideal to ensure the necessary connectivity. The aim of NIMMSTA is to optimize not only one process step, but the entire value chain. The focus is on creating more efficiency for customers, delivering quality, and ensuring customer productivity and growth, while improving the situation of employees and the environment.

Main customer benefits

  • Touch display: All information is displayed on the interactive 1.6-inch touch display and entries and confirmations can be made. The touch display is freely configurable via the NIMMSTA APP.
  • Ergonomic: Due to the flexible velcro fastening, the position of the scanner and the trigger button can be adjusted individually. The trigger pad and cuffs are available for left and right-handed users and the latter in sizes S, M, L and XL. Further carrying options: The clip pad can be attached to a lanyard or zipper.
  • Modular: The modularity allows a quick exchange of the consumables (cuff without electronics) and furthermore the scanner can be converted in seconds for right- or left-handed users or the Clip Pad.
  • Easy pairing: The connection is established by scanning a barcode or NFC. A reconnect is done automatically if the connection is interrupted.
  • Wireless charging: Single and tenfold inductive charging stations are available. The display of the HS 50 shows the percentage charge status and additionally a LED display gives feedback on the charging status.
  • Robust: IP 65 standard against dust and humidity.
  • Configuration: Configuration and management of the device are centrally controlled. This allows any scanner to be used for any process. After easy pairing, the scanner is correctly configured for the respective workstation.
  • Efficiency increase: Due to the characteristics and performance of the HS 50, the error rate is reduced by 35 percent, processes can be executed faster and the employees are more efficient. All in all, this leads to an increase in efficiency of up to 40 percent with a ROI of 28 days.

Technical Data

Data Sheet


Video: PRODUKTVIDEO HS 50

 

IFOY Test


Name  NIMMSTA, HS 50
Category  Startup of the Year
Date of Test  March 22 to March 26, 2021

Test Report

The HS 50 from NIMMSTA enables hands-free scanning and picking similar to existing back-of-hand scanners. However, the system stands out from the competition with an integrated, interactive touch display. With this display, NIMMSTA has a world premiere.

Scanning, reading information and input via the touch screen: All tasks are performed in one fluid motion. The touch display is also freely configurable via the NIMMSTA app. The user can decide which functions are needed and what is displayed.

The system consists of three components: a scanner, a trigger button and a cuff. A flexible Velcro strap attaches the scanner to the back of the glove so that the user always has both hands free. For user-friendly operation, the gloves are available in different sizes for both left- and right-handers. Blue is for right-handers, green for left-handers.

The position of the scanner and trigger button are individually and ergonomically optimally adjustable. The cuff and glove are replaceable and washable. For optimal hygiene, the testers recommend providing each user with at least two sets of gloves.

After the scanner has been connected to the truck terminal, for example, the display shows the tasks to be performed. The "brain" is located in the vehicle terminal, which makes the scanner itself extremely light. Weighing only 45 grams, the HS 50 is one of the lightest and smallest hand-held scanners on the market. The scanner captures 1D, 2D, postal and DOT codes at a distance of up to four metres.

The user can scan in two ways: with the thumb via the trigger button or directly via the touch screen. The haptic, acoustic and visual feedback function reduces the error rate. If the scan is correct, green lights and a tick are displayed. If the scan is not correct, several beeps sound, the lights flash red and a cross appears on the display.

The touch screen is clear even in strong light and offers the user, thanks to the interactive user interface, all relevant data. Among other things, the display shows the battery status. The HS 50 is charged inductively (wirelessly) via one or more charging stations. The advantage for the user: With a new, fully charged HS 50, work can be resumed in a few moments.

How long a battery charge can be used could not be reliably tested during the IFOY TEST DAYS. However, the manufacturer guarantees that a full battery will last at least 6,000 scans or 18 hours in Bluetooth mode. A full shift is therefore always guaranteed.

According to the supplier, the HS 50 enables an increase in efficiency of up to 40 per cent - with a return on investment of only 28 days. According to NIMMSTA, the error rate is reduced by 35 per cent.

IFOY Test Verdict

Palm back scanner in itself are not an innovation. It is the combination with a touch display that makes the HS 50 special. Since the intelligence remains in the underlying systems, the HS 50 is also extremely light and compact, which makes it comfortable to use. The washable and replaceable gloves and cuffs are also definitely a plus according to the testers.

IFOY Innovation Check

IFOY Innovation Check


Market relevance

The advantages of the hand-held back scanner over hand-held scanners or other identification devices mentioned under customer benefits lead to a high market relevance. This is also due to the fact that despite increasing automation of the picking process, many process and handling steps in logistics are still carried out manually.

Customer benefit

In particular, the reduction of non-productive time for gripping other identification devices leads to an increase in employee productivity, which is reflected in customer benefits. The increase in ergonomics for employees is achieved by the reduction of additional gripping procedures and the easy-to-move weight of the back-of-hand scanner.

Novelty

The back-of-hand scanner itself is already well established in the market with several implementations. Thus, the HS50 remains a solution among others, differing only in detail by the new input options.

Functionality / type of implementation

In the test, the functions of the new device were convincing. Apart from the somewhat angular design, which is due to the installation dimensions of the display, the way it is implemented is very successful. This is particularly evident in the very successful operating concept and the possibility of customising functions using the software provided.


Market relevance

 +

Customer benefit

 +

Degree of novelty / innovation

 Ø

Functionality  / Type of implementation

 ++

++ very good / + good / Ø balanced / - less / - - not available