Anita Würmser
Geschäftsführende Vorsitzende der IFOY Jury

 
Anita Würmser (Jahrgang 1961) ist Journalistin, Publizistin und Geschäftsführerin der Management- und Kommunikationsberatung wuermser.communications.

Sie studierte Wirtschaftsgeographie und Politikwissenschaften an der Universität Regenburg. Nach Abschluss des Diplomstudiums und einer journalistischen Ausbildung startete sie ihre Laufbahn 1988 in der Abteilung Einkauf und Logistik bei der Audi AG, Ingolstadt. 1990 wechselte sie in die Medienbranche und war bis 2000 Chefredakteurin des Logistikmagazins Logistik Heute. Bis 2009 leitete sie als Chefredakteurin die Magazine VerkehrsRundschau, Logistik inside und Verkehrsdienst. 2009 gründete sie wuermser.communications. Sie führt außerdem die Geschäfte der Logistics Hall of Fame, die sie 2003 ebenfalls gründete und der sie heute als Vorsitzende der Jury vorsteht.

Anita Würmser ist Logistik- und Medienexpertin. Sie hat bekannte Medienformate konzipiert und umgesetzt, unter anderem mehrere Magazine, Internet-Newsletter und Onlinedienste, die bundesweiten Logistik-Nachwuchswettbewerbe für Studenten und Azubis, Logistik Masters und Best Azubi oder die Image-Rankings und -Awards Nutzfahrzeuge und Logistik. Sie schreibt als Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Medien und betreibt den Logistik-Blog. Außerdem berät sie Politiker, Unternehmen und Verlage, begleitet Mergers und Kooperationen in der Logistik und tritt regelmäßig als Moderatorin auf.

 


Beraterstab

Martin Schrüfer

Martin Schrüfer (Jahrgang 1975) ist leitender Chefredakteur des deutschen Intralogistik-Magazins "Materialfluss" und des unabhängigen deutschen Premium-Magazins für Logistik und Transport "LT-manager".

Schrüfer blickt auf eine klassische journalistische Karriere zurück: Sie begann 1996 mit einem Volontariat bei der bayerischen Tageszeitung „Passauer Neue Presse“, anschließend arbeitete er dort als Lokalredakteur und Onlineredakteur. Nach seinem Umzug nach München und später Hamburg arbeitete der Journalist als Ressortleiter, Stellvertretender Chefredakteur und Chefredakteur für die Fachmagazine „Musikwoche“ und „Musikmarkt“ sowie der Publikumszeitschrift „event.“, bevor er für den BT Verlag (München) das neue Fachmagazin „LT-manager“ entwickelte und gründete. 2014 wechselte der Münchner als leitender Chefredakteur zu JM Fachmedien. Martin Schrüfer ist Juror der Logistics Hall of Fame, der höchsten Auszeichnung in der Logistik, und des VDI-Innovationspreises Logistik. Sein Spezialgebiet sind, neben einer großen Portion journalistischer Neugier, Innovationen in den jeweiligen Segmenten der Logistik- und Transportbranche.

Spezialgebiete: Innovationen, Logistik, Transport, People

 

Charakteristik LT-Manager

LT-manager ist das unabhängige Premium-Magazin für Logistik und Transport. Sechsmal im Jahr bringt das Magazin Reportagen, Porträts, Hintergrundberichte und Knowledge für die Manager von Logistik- und Transportunternehmen und von Unternehmen mit hohem Logistikbedarf – mit exklusiven Inhalten, geschrieben von den besten Autoren der Branche und einer modernen Bildsprache.

ERSCHEINUNGSWEISE 6 Ausgaben pro Jahr
AUFLAGE 11.000 Exemplare
LESERZIELGRUPPE Vorstände und Geschäftsführer von Logistik- und Transportunternehmen sowie Unternehmen mit hohem Logistikbedarf
SONDERVERÖFFENTLICHUNGEN LT-guide - Best of Logistik und Transport (jeweils mit der letzten Ausgabe eines Jahres

 

Charakteristik Materialfluss

Das Fachmagazin rund um die Intralogistik richtet sich an die Logistikleiter und Verantwortlichen der innerbetrieblichen Logistik. Branchenübergreifend berichtet Materialfluss über Technik, Trends, Anwendungen und Produkte und fasst Meinungen rund um die Intralogistik kompetent und teilweise exklusiv zusammen.Monatlich ist Materialfluss Ihre lösungsorientierte Entscheidungshilfe, um die Logistik schneller, zuverlässiger und kostengünstiger zu gestalten. Dafür stehen auch die Sonderausgaben: “Materialfluss Spektrum” dient als Entscheidungsgrundlage und Nachschlagewerk für neueste Produkte und Technologien der auch im Heft enthaltenen Schwerpunkte. “Materialfluss Porträt einer Branche” hilft mit Informationen zu den Tätigkeitsschwerpunkten zahlreicher Unternehmen Angebot und Nachfrage zu vereinen. Die Sonderausgabe ist ein unverzichtbarer Wegweiser auf der Suche nach passenden Partnern. “Materialfluss Markt” ist ein einzigartiges Nachschlagewerk für die Auswahl von Lieferanten, Dienstleistern und Systempartnern aus dem Materialfluss- und Logistikbereich.

ERSCHEINUNGSWEISE monatlich
AUFLAGE 20.000 Exemplare (IVW)
NEWSLETTER viertzehntäglich
LESER Logistikleiter und Verantwortliche für innerbetriebliche Logistik
SONDERVERÖFFENTLICHUNGEN „Materialfluss Spektrum", „Materialfluss Markt" und „Materialfluss Porträt einer Branche"

 

 

Redaktion und Verlag:

JM Fachmedien GmbH
Materialfluss / LT-manager
Richard-Reitzner-Allee 4
85540 Haar b. München
Tel.: 08191 / 657 666-12
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.materialfluss.de
www.lt-manager.de

 


Holger Seybold

Holger Seybold (Jahrgang 1970) ist Redakteur für Special Projects bei der Vereinigte Fachverlage GmbH in Mainz sowie Redakteur des international verbreiteten E-Papers "f+h Intralogistics" und beim deutschen Logistikmagazin "f+h Fördern und Heben". Er ist ausgebildeter Nachrichtenelektroniker (Informationstechnologie) und startete früh mit einem eigenen Spezialgeschäft für mobile Elektronik. Gemeinsam mit Partnern gründete er eine Tochtergesellschaft eines bekannten Auto Tuners und leitet dort die Abteilung Technologie und Entwicklung. 
Seine journalistische Karriere begann Seybold im Jahr 2001 als Test- und Technikredakteur bei der Motor Presse Stuttgart, wo er ab 2007 die Test+Technik-Redaktion leitete. Im Zuge  eines Unternehmensverkaufs wechselte er zur Weka Media Publishing GmbH. Im April 2010 machte er sich als Redakeur, Autor und Fotograf selbstständig. Bei dem deutschen Magazin f+h Fördern und Heben und dem internationalen E-Paper f+h Intralogistics (Vereinigte Fachverlage GmbH in Mainz) startete er als Redakteur im Juli 2013 und wurde im April 2015 zum Chefredakteur für beide Magazine ernannt. Im August 2017 übernahm er die Verantwortung für verlagsübergreifende Sonderprojekte.

Spezialgebiete: Produkttests, Engerkonzepte, Elektronik

 

Charakteristik "f+h Intralogistics"

f+h Intralogistics erreicht als internationales Medium die Zielgruppen der Intralogistikbranche weltweit. Diese globale Kommunikation wird möglich durch die strategische Partnerschaft von Hannover Fairs International GmbH, das globale Tochter-Unternehmen der Deutsche Messe AG, und Vereinigte Fachverlage GmbH.
Die Verbreitung von f+h Intralogistics erfolgt weltweit an registrierte zielgruppenspezifische E-Mail-Empfänger und auf den internationalen Fachmessen vor Ort als Print-Magazin in Landessprache.

ERSCHEINUNGSWEISE 5 Ausgaben pro Jahr
AUFLAGE 200.000 Exemplare
LESER Entscheider in Industrie, Handel und Dienstleistung
SONDERAUSGABEN Supplement f+h Distribution in jeder Ausgabe

 

 

Charakteristik "Fördern und Heben"

Die Fachzeitschrift für Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management informiert Logistikentscheider über aktuelle Trends und Entwicklungen des gesamten Fachgebiets Intralogistik. Im Mittelpunkt der f+h-Berichterstattung stehen technisch/wissenschaftlich ausgerichtete Informationen und Beiträge über die Möglichkeiten innovativer Technologien und Produkte für die Intralogistik.
Beiträge in f+h sind Inspiration und Impulsgeber für das tägliche Logistik-Business und liefern praktischen Nutzwert.

ERSCHEINUNGSWEISE 10 Ausgaben pro Jahr
AUFLAGE 12.000 Exemplare
LESER Entscheider in Industrie, Handel und Dienstleistung
NEWSLETTER  monatlich, 700 Empfänger
SONDERAUSGABEN f+h Report

 

Redaktion und Verlag:

Vereinigte Fachverlage GmbH
Lise-Meitner-Straße 2
55129 Mainz
engineering-news.net
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Michael Weilacher

Michael Weilacher (Jahrgang 1954) ist Chefredakteur des deutschen Fachmagazins „logistik journal“.
Seine journalistische Laufbahn begann Weilacher als Volontär bei den „Aachener Nachrichten“ und wurde 1975 vorzeitig als Redakteur übernommen. 1978 begann er ein Wirtschaftsstudium in Essen und arbeitete in dieser Zeit für die Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung. 1980 wechselte Weilacher als Redakteur in die PR-Abteilung von Ariola Schallplatten (Bertelsmann). 1982 übernahm er die „Presse National“ von Ariola, zwei Jahre später wurde er stellvertretender PR-Chef für den Bereich Presse, Funk und Fernsehen. Von 1985 bis 2001 durchlief er verschiedene journalistische Stationen als Mitarbeiter bei den Zeitschriften „Bunte“, „Soundcheck“ und „Musikexpress“, vier Jahre davon auch als Musikexpress-Chefredakteur. 2001 begann er in der internen Kommunikation von BMW und sammelte als Mitarbeiter des Magazins „Zündfunke“, dem BMW-Hausblatt der Motorenbauer, erste Erfahrungen mit den Themengebieten Materialfluss und Logistik. 2003 wechselte er zum „Fördermittel Journal“, das kurz darauf einem Relaunch unterzogen wurde und seitdem unter dem Namen „logistik journal“ erscheint. Seit 2005 ist Weilacher Chefredakteur des logistik journal.

Spezialgebiete: Gabelstapler, Lagerhausgeräte, Warehouse Management, Fördertechnik, Materialfluss

 

Charakteristik "logistik journal"

logistik journal ist das Fachmagazin für die gesamte logistische Prozesskette von der Beschaffung über die Produktionslogistik und Lagerung bis hin zur Kommissionierung. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Gabelstaplertechnik, Materialfluss, Lagerlogistik und Fördertechnik. Die Zeitschrift richtet sich an Entscheider in Industrie und Handel und Dienstleistung. Ziel sämtlicher Beiträge ist es, den Leser über Möglichkeiten zur Prozessoptimierung und zur Senkung seiner betrieblichen Kosten zu informieren. Zum Magazin gehören ein eigener Onlineauftritt sowie ein Newsletter, der wöchentlich verschickt wird.

ERSCHEINUNGSWEISE 6 Ausgaben pro Jahr
AUFLAGE 15.000 Exemplare
NEWSLETTER wöchentlich, 3.800 Empfänger
LESER Entscheider in Industrie, Handel und Dienstleistung
SONDERAUSGABEN vierteljährlich beigelegtes Supplement "i-Quadrat", eine Sonderpublikation zum Thema "Instandhaltung"

 

Redaktion und Verlag:
logistik journal
Henrich Publikationen GmbH
Talhofstraße 24b
82205 Gilching
www.logistik-journal.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!