Frequently Asked Questions
Alles Wissenswerte von A bis Z

 

Häufig gestellte Fragen zum IFOY Award und die richtigen Antworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, antworten wir gerne.

Welches Ziel verfolgt der IFOY Award?

Der IFOY Award zeichnet Bestleistungen in der Flurförderzeugbranche und Intralogistik aus und dokumentiert die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft dieser Branche. Darüber hinaus will er zur Wettbewerbsfähigkeit und zur Imageverbesserung der gesamten Intralogistikbranche in der Öffentlichkeit beitragen.

Wer steht hinter dem IFOY Award?

Entwickelt und durchgeführt wird der IFOY Award von wuermser.communications.
Träger des IFOY Award ist der Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA). 

Der VDMA ist ein Herstellerverband und gleichzeitig Träger des IFOY. Ist der IFOY ein unabhängiger Award?

Unabhängigkeit ist sogar das zentrale Merkmal des IFOY Award. Kein Hersteller hätte den Award anerkannt, wenn nicht Neutralität gewährleistet wäre. Der VDMA Fachverband vertritt die ganze Intralogistikbranche, nicht die Interessen einzelner Mitglieder. Er wacht als Träger darüber, dass zum Beispiel der IFOY Test oder die Weiterentwicklung des IFOY Award keinen Hersteller bevorzugt oder benachteiligt. Um Neutralität zu garantieren, liegt die gesamte Organisation, die Weiterentwicklung und Wahl in den Händen der neutralen Geschäftsführenden Jury-Vorsitzenden bzw. der Jury.

Hat der VDMA Fachverband ein Stimmrecht?

Nein, der VDMA  hat lediglich bei Richtungsentscheidungen im Hinblick auf die Weiterentwicklung des IFOY ein Vetorecht.

Wer hat den IFOY Award entwickelt?

Das Konzept wurde von der Logistikjournalistin Anita Würmser entwickelt und umgesetzt. Sie ist Gründerin der Logistics Hall of Fame und hat zahlreiche namhafte Auszeichnungen und Wettbewerbe entwickelt und umgesetzt, darunter die Image-Rankings Logistik und Nutzfahrzeuge, die Nachwuchswettbewerbe Best Azubi oder Logistik Masters und andere mehr. Als Logistikexpertin ist sie Mitglied in verschiedenen Jurys.

Im Fachbeirat des IFOY Award sitzen auch große Hersteller. Warum?

Die Hersteller waren von Anfang an in Form eines Arbeitskreises in die Entwicklung des IFOY Award eingebunden. Bewusst saßen dabei alle Beteiligten an einem Tisch und haben Anforderungen an einen unabhängigen Preis diskutiert und definiert. Voraussetzung für die Anerkennung des IFOY Award durch die Hersteller waren die uneingeschränkte Unabhängigkeit und höchste Qualitätsstandards bei der Wahl, um jegliche Einflussnahme zu Gunsten oder zu Lasten einer Marke auszuschließen. Der IFOY Award wird allein auf der Basis fachlich fundierter Kriterien vergeben. Auch künftig ist die Expertise der Hersteller bei der Weiterentwicklung des IFOY Award ausdrücklich erwünscht. Dazu wurden Mitglieder des ursprünglichen Arbeitskreises in einen Fachbeirat berufen. Dieser kann von der Jury beratend angefragt werden, hat jedoch kein Stimmrecht und kein Mitspracherecht im operativen Betrieb.

Wer kann sich bewerben?

Jeder Hersteller von Flurförderzeugen und Intralogistikanbieter, die ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem europäischen Markt anbieteen.

Womit kann man sich bewerben?

Der IFOY Award hat elf Kategorien.

Wie bewirbt man sich für den IFOY Award?

Jeder Hersteller kann sich mit beliebig vielen Geräten bewerben. Für jedes Gerät muss ein eigenes Internetformular ausgefüllt werden. Alle wichtigen Informationen stehen in den Teilnahmebedingungen.

TIPP: Registrieren Sie sich frühzeitig für den Wettbewerb. Denn nach der Registrierung muss für jede Bewerbung zunächst ein Online-Bewerbungsformular angelegt werden, was einige Tage in Anspruch nehmen kann. Die Registrierung ist kostenlos.

zur Bewerbung/Registrierung

Kann auch jemand gewinnen, der sich gar nicht beworben hat?

Nein.

Wie läuft der IFOY Zeitplan ab?

Der IFOY Ablauf besteht aus vier Phasen:

Phase 1: Öffentliche Bewerbungsphase (September - Dezember)

In dieser Phase können sich Hersteller von Flurförderzeugen für den IFOY Award bewerben.

Eine frühe Registrierung ist unbedingt ratsam, da für jede Bewerbung ein Online-Bewerbungsformular angelegt wird, was einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Phase 2: Nominierung (Dezember - Januar)

In dieser Phase nominiert die Jury aus allen eingegangenen Bewerbungen in jeder Kategorie maximal fünf Fahrzeuge bzw. Lösungen.

Phase 3: Test und Wahl (Februar - März)

In dieser Phase müssen sich alle Nominerten eine Woche lang dem IFOY Test und/oder dem IFOY Innovations Check unterziehen. Im Anschluss an den Test wählt die Jury in jeder Kategorie den Sieger.

Phase 4: Bekanntgabe und Verleihung (Mai)

Kostet die Teilnahme am IFOY Award etwas?

Ja. Es gibt Bewerbungs- und Nominierungsgebühren. Außerdem verpflichtet sich jeder Bewerber, auf eigene Kosten ein Testgerät zu stellen. Die IFOY Organisation ist aber nicht gewinnorientiert und wirtschaftlich unabhängig von einem Hersteller oder Händler. Mit den Einnahmen deckt die IFOY Organisation ihren Finanzbedarf für die europaweite Organisation, die unabhängigen IFOY Tests und den Geschäftsbetrieb. Nominierte und Gewinner erwerben das Recht, mit dem Siegel Forklift Truck of the Year zu werben.

Der Vorteil des IFOY Prädikats liegt in seiner Neutralität und Unabhängigkeit, der fachlichen Expertise und dem damit verbundenen Marketingeffekt. 

Ein wichtiger Vorteil für Nominierte und Gewinner liegt im hohen Marketingwert des IFOY Award. Durch die weltweite Berichterstattung in fast 2000 Artikeln in mehr als 200 Magazinen, liegt der Marketingwert des IFOY Award bei über 4,3 Millionen Euro. Über jeden Nominierten oder Gewinner werden hunderte von Artikeln weltweit publiziert.

Bewerber können die Teilnahmegebühren in der Geschäftsstelle anfordern.

Was passiert, wenn die Gebühren nicht bezahlt werden?

In diesem Fall scheidet das Bewerberfahrzeug oder die Lösung automatisch aus dem Wettbewerb aus. 

Gibt es ein Preisgeld? Was hat ein Hersteller von der Teilnahme?

Es gibt kein Preisgeld. Der Gewinner erhält eine Trophäe und hat das Recht, mit den IFOY Siegeln zu werben und die Testergebnisse sowie das gesamte Marketingmaterial zu nutzen

Der Vorteil des IFOY Prädikats liegt in seiner Neutralität und Unabhängigkeit, der fachlichen Expertise und dem damit verbundenen Marketingeffekt. 

Ein wichtiger Vorteil für Nominierte und Gewinner liegt im hohen Marketingwert des IFOY Award. Durch die weltweite Berichterstattung in fast 2000 Artikeln in mehr als 200 Magazinen, liegt der Marketingwert des IFOY Award bei über 4,3 Millionen Euro. Über jeden Nominierten oder Gewinner werden hunderte von Artikeln weltweit publiziert.

Welche IFOY Siegel gibt es und was bedeuten sie?

Es gibt zwei Arten von IFOY Siegeln, die Buttons und das Qualitätssiegel.

1. Die zwei Buttons "IFOY nominee" und "IFOY winner" sind für die Nominierten und späteren Gewinner reserviert.

2. Das IFOY Qualitätssiegel wird nach den Test Days für die Fahrzeuge vergeben, die den IFOY Test und/oder den Innovation Check mit überdurchschnittlichen Ergebnissen absolviert haben. 

Wer wählt den IFOY?

Eine internationale Fachjournalisten-Jury.

Warum hat man keine Technikexperten, sondern Journalisten in die Jury berufen?

Logistikjournalisten kennen die unterschiedlichen Kundenanforderungen an Fördertechnik aus der Praxis. Sie haben den Blick des Kunden. Zudem erreichen sie die Fachöffentlichkeit und tragen so maßgeblich dazu bei, die Leistungsfähigkeit der Branche zu dokumentieren und das Image der gesamten Intralogistik zu verbessern.

Wie wird die Fachkompetenz bei der Entscheidung sichergestellt?

Das Votum sollte von Anfang an nicht allein auf Basis von Einzelmeinungen gefällt werden, seien sie noch so kompetent. Deshalb wurden Maßnahmen ergriffen, die sicherstellen, dass die Wahl auf einer breiten und kompetenten, fachlichen Basis getroffen wird.

1. Es wurde ein IFOY Test auf der Basis des international anerkannten Andersom-Tests entwickelt. Dessen Ergebnisse dienen der Jury als Entscheidungsunterstützung. Der Tester muss neutral sein und hat kein Stimmrecht.

2. Ein IFOY Innovation Ceck wird für die Gerätekategorien durchgeführt und fokussiert auf die Beurteilung des Innovationswertes. Das Ergebnis dient neben dem IFOY Test mit seinen harten Testdaten als Entscheidungshilfe für die Jury. Die Tester müssen neutral sein und haben kein Stimmrecht.

3. Jedes Mitglied der Jury hat das Recht, eine Gruppe von Spezialisten und Ratgebern zusammenzustellen, die ihn/sie bei der Wahl berät.

4. Die Jury kann in Technikfragen den Fachbeirat konsultieren und fachlichen Rat einholen.

Wer kann in einem solchen Jury-Beratergremium mitmachen?

Ob Fahrer, Wissenschaftler, Konstrukteure, Techniker oder Kunden, liegt in der persönlichen  Entscheidungshoheit jedes Jurors. Natürlich darf kein Berater in einer direkten Abhängigkeit zu einem Hersteller oder Händler stehen.

Wann wäre ein Jury-Berater nicht zulässig?

IFOY Berater dürfen zum Beispiel keine internen oder feste freie Mitarbeiter eines Staplerherstellers sein. Unternehmen oder Personen, die als externe Berater oder Dienstleister für einen Hersteller tätig sind, dürfen nur dann für die Jury beratend tätig sein, wenn der Umfang der Beratung/Dienstleistung eine gelegentliche Zusammenarbeit nicht übersteigt beziehungsweise keinen existenzsichernden Umsatz für den Berater darstellt.

Es gibt viele Staplertests, warum ist der IFOY Test einzigartig?

Der IFOY Teststandard basiert auf dem Andersom-Test. Seit 1988 haben insgesamt Hunderten verschiedene Gabelstapler und Lagertechnik-Flurförderzeuge dieses Verfahren durchlaufen. So hat sich die europaweit größte Vergleichsdatenbank unabhängiger Testdaten aufgebaut, die als Benchmark in ganz Europa anerkannt ist. Zum ersten Mal ist es dadurch möglich, den Innovationswert unterschiedlicher Bewerberfahrzeuge zu vergleichen und damit ein objektives Votum abzugeben. Dieses Qualitätsmerkmal macht den IFOY einzigartig.

Werden alle nominierten Geräte und Lösungen getestet?

Nicht zwangsläufig. Die IFOY Organisation entscheidet, ob ein IFOY Test und/oder ein IFOY Innovation Check und/oder eine Präsentation vor der Jury erforderlich ist. 

Sind die IFOY Testergebnisse für die Jury bindend?

Nein, jeder Juror ist in seiner Entscheidung frei. Der IFOY Award ist ein Innovationspreis, bei dem es nicht nur um Performanceverbesserungen im Prozentbereich geht. Im Mittelpunkt steht der Innovationswert. Aber der Test gibt der Jury ein objektives Bewertungsinstrument an die Hand, das eine wichtige Rolle spielt. 

Welche Kriterien sind für die Jury wichtig?

Die Jury bewertet Innovation und Technik, Design, Ergonomie und Handling, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit der Geräte. Hier zählen ebenso die messbaren wie auch die weichen Faktoren. 

In der Kategorie Fahrerlose Transportsysteme / Shuttle oder Robotik wird die Innovation im Kontext der Anwendungsmöglichkeiten bewertet.

In der Kategorie Warehouse Solution zählt der Innovationswert einer integrierten Gesamtlösung in einem konkreten Anwendungsfall. Hier legt die Jury großen Wert auf die detaillierte Darstellung der Lösung und einen nachweisbaren Erfolg. Entsprechende Kennzahlen sind also unerlässlich.

End FAQ