Mit der ComputerMyoGraphie dem Fachkräftemangel den Kampf ansagen
Predimo GmbH

 

Predimo: ComputerMyoGraphie in der Logistik.
Predimo: ComputerMyoGraphie in der Logistik.predimo

 

IFOY-Kategorie

Start-up of the Year

Zusammenfassung

Die ComputerMyoGraphie ist ein Instrument zur Bewertung von Arbeitsplätzen im Hinblick auf Ergonomie und Prozesseffizienz. Die einzigartige Technologie basiert auf einem digitalen menschlichen Zwilling, mit dem man in den menschlichen Körper hineinschauen und erkennen kann, was jeder einzelne Muskel macht. Damit ist es erstmals möglich, die Überbelastung als Kennzahl anzugeben. Die dadurch gewonnenen Empfehlungen reduzieren die Krankentage und wirken dadurch dem Fachkräftemangel entgegen.

Beschreibung

Das Produkt besteht aus einem Hardware- und einem Softwareteil. Der Hardwareteil besteht aus 17 IoT-Sensoren, die mit Klettbändern über der Arbeitskleidung getragen werden. Diese Sensoren werden benötigt, um die Bewegung jedes Arbeiternehmers aufzuzeichnen. Auf dieser Grundlage berechnet unsere Cloud die Aktivität der einzelnen Muskeln und die Belastung der Gelenke. In unserer Visualisierungssoftware können diese Belastungen analysiert werden, um ergonomische Empfehlungen abzuleiten. In Kombination mit vollautomatischen Prozess- und Materialflusswerkzeugen wie Spaghetti-Diagrammen, Materialflussdiagrammen oder einfachen Produktivitätsnachweisen (Stückzahl pro Stunde) lassen sich so präzise Kennzahlen für Ergonomie und Produktivität definieren. Auch kann aufgrund der Datenmenge erstmals Ergonomie mit Produktivität korreliert werden und es zeigt sich, dass ergonomische Arbeitsplätze automatisch zu einem schnelleren Arbeiten der einzelnen Mitarbeiter führen. Der primäre Einsatz erfolgt in allen Bereichen, in denen die Mitarbeiter noch körperlich tätig sind und daher hohe Fehlzeitenquoten von bis zu 7 bis 14% (18-35 AU-Tage) haben. In der Intralogistik gilt dies zum Beispiel für Kommissionier- oder Verpackungsarbeiten.

Innovation

Bisherige Ergonomieanalysen basieren auf der Sicht auf den menschlichen Körper und können nicht in den Körper hineinschauen. Das bedeutet, dass sie die Überlastung nicht als Kennzahl beschreiben können, sondern nur näherungsweise. Diese wird versucht, durch bestimmte Gelenkwinkel zu beschreiben. (z.B. Arbeiten oberhalb der Schulterhöhe ist schlecht, eine Neigung des Oberkörpers von mehr als 30 Grad ist unergonomisch). Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft weiß man jedoch, dass diese heute gebräuchlichen Erkenntnisse, die noch aus dem letzten Jahrtausend stammen, nicht der realen Belastung entsprechen. So kam es häufig vor, dass bisherige ergonomische Arbeitsplatzoptimierungen nicht zu einer Reduktion der Ausfalltage führten, sondern eher die Prozesseffizienz erhöhten oder die Rate der Bedienungsfehler reduzierten. Mit der ComputerMyoGraphie ist es nun erstmals möglich, die Überbelastung als Kennzahl zu definieren, die einen direkten Einfluss auf die Ausfalltage hat und somit eine "echte" ergonomische Analyse ermöglicht. Im Bereich der Prozessanalyse setzen State-of-the-Art-Tools ein, die ohne Integration in die IT-Struktur genutzt werden können. Damit verfügt Predimo über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal im Bereich Gesundheit/Ergonomie und nutzt modernste automatisierte Tools im Bereich der Prozessanalyse.

Marktrelevanz

Der Fachkräftemangel ist eines der größten Probleme der heutigen Zeit. Es wird immer schwieriger, Mitarbeiter für die Logistik zu finden. Oft sind die Investitionen in die Automatisierung mit hohen Kosten verbunden, außerdem steigt der Bedarf an Mechatronikern, die die Anlagen installieren und warten, was mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Die Technologie der ComputerMyoGraphie ist das erste Werkzeug, das die menschliche Überlastung durch körperliche Arbeit analysieren kann. Damit lassen sich erstmals sinnvolle Handlungsempfehlungen ableiten, die wirklich helfen. Das hat nicht nur Einfluss auf den Bereich der Logistik, sondern hilft in allen gesellschaftlichen Bereichen, in denen sich Menschen viel oder wenig bewegen, da ebenfalls keine Bewegung (Unterbelastung) oder Vibration gemessen und verarbeitet werden kann. Der soziale Mehrwert ist einzigartig, denn er schließt alle Menschen in allen Branchen ein.

Die größte Wertschöpfung kann in Branchen mit hoher körperlicher Belastung entstehen, wie z.B. Logistik, Handwerk, Massivumformung etc. Neben diesen klassischen industriellen Tätigkeitsfeldern wird das Tool Produkt bereits im Spitzensport wie der Fußball-Bundesliga oder bei verschiedenen Olympiamannschaften eingesetzt, um deren Krankheits- und Ausfalltage zu reduzieren und eine schnellere Erholung zu gewährleisten. Allein durch Überlastung entsteht in den industriellen Tätigkeitsfeldern in Deutschland ein Schaden von 20 Milliarden Euro pro Jahr, Tendenz stark steigend.

Hauptvorteile für den Kunden

Der Hauptvorteil für den Kunden besteht darin, dass erstmals die Gesundheit/Überlastung als Kennzahl erfasst werden kann. Bisher werden oft AU-Tage, subjektive Meinungen oder ergonomische Risikoverfahren zur Beurteilung der Ist-Situation herangezogen. Mit der ComputerMyoGraphie stehen erstmals feste Werte und volle Transparenz zur Verfügung, aus denen sich Maßnahmen ableiten lassen, die wirklich helfen und mit denen sich eine ROI ermitteln lässt. Gerade in Kombination mit der Prozessanalyse ergeben sich daraus Erkenntnisse, die Gesundheit, Wohlbefinden und Produktivität steigern.

Ein weiterer Vorteil dieser Analyse ist, dass wir im Falle einer Beauftragung als Dienstleister für die gesetzlichen Krankenkassen förderfähig sind. So kann gerade in finanziell unsicheren Zeiten Wert auf eine neutrale Analyse mit klaren Kennzahlen gelegt werden, die es letztlich auch ermöglichen, finanzierbare Maßnahmen einzuleiten. (Hinweis: Die Krankenkassen sind verpflichtet, die Analyse finanziell zu unterstützen. Die Höhe der Unterstützung richtet sich nach der Anzahl der Versicherten der jeweiligen Krankenkasse und anderen Faktoren im Unternehmen).

Technische Daten

Datenblatt


Video: ComputerMyoGraphie in der Logistik / ComputerMyoGraphy in logistics

Fight the shortage of skilled workers with the power of the Computed MyoGraphy
Predimo GmbH

 

Predimo: Computed MyoGraphy in logistics.
Predimo: Computed MyoGraphy in logistics.predimo

 

IFOY category

Start-up of the Year

Summary

Computed MyoGraphy is a tool for evaluating workplaces in terms of ergonomics and process efficiency. The unique technology is based on a digital human twin that allows you to look inside the human body and recognize what each individual muscle is doing. For the first time, it is thus possible to indicate overload as a key figure. The resulting advice reduces sick days and thus helps to counteract the shortage of skilled workers.

Description

The product consists of a hardware and a software part. The hardware part consists of 17 IoT sensors that are worn over the work clothes with Velcro straps. These sensors are needed to record the movement of the individual worker. Based on this, our cloud calculates the activity of the individual muscles and the load on the joints. In our visualization software, these loads can be analyzed to derive ergonomic recommendations. In combination with fully automated process and material flow tools such as spaghetti diagram, material flow diagram or productivity verification (pieces per minute), precise key figures for ergonomics and productivity can be defined. Also, due to the amount of data, ergonomics can be correlated with productivity for the first time and it is shown that ergonomic workplaces automatically lead to faster work for the individual employees. The primary use is in all areas where employees are still physically active and therefore have high absenteeism rates of 7 to 14% in some cases. In intralogistics, for example, this applies to picking or packing work.

Innovation

Previous ergonomics analyses are based on the view on the human body and cannot look into the body. This means that they cannot describe the overload as a key performance indicator, only approximately. This is tried to describe by certain joint angles. (e.g. working above shoulder level is bad, an inclination of the upper body of more than 30 degrees is unergonomic). However, according to the current state of science we know that these findings, which are in use today and are still from the last millennium, do not correspond to the real load. It often happens that previous ergonomic workplace optimizations did not lead to a reduction of lost work days, but rather increased the process efficiency or reduced the rate of operating errors. With Computed MyoGraphy it is now possible for the first time to define the overload as a key figure, which has a direct influence on the days lost and thus allows a "true" ergonomic analysis. In the area of process analysis, we use widely available state-of-the-art tools, which can be used without integration into the IT structure. Thus, Predimo provides a worldwide unique USP in the area of health/ergonomics and usees state-of-the-art automated tools in the area of process analysis.

Marktet relevance

A shortage of skilled workers is one of the major issues in today's world. It is becoming increasingly difficult to find employees for logistics. Often the investment in automation is associated with high costs, furthermore the demand for mechatronic engineers to install and maintain the equipment is also increasing, so this is associated with a lot of effort. Our technology of Computed MyoGraphy is the first tool that can analyze human overload due to physical work. Thus, for the first time, meaningful recommendations for action can be derived, which really help. This has not only influence on the field of logistics, but helps in all social areas, in which humans move a lot or move little, because no movement or vibration can be measured and processed. The social added value is therefore unique. It includes all people in all industries.

The greatest added value can be created in industries with a high level of physical stress, such as logistics, skilled trades, solid forming, etc. In addition to these classic industrial fields of activity, our product is already being used in top-class sports such as the German Football League or by various Olympic teams in order to reduce their sick and lost days and to ensure faster integration. Due to overload alone, a damage of 20 billion Euros is caused in the industrial fields of activity in Germany per year, trend rising.

Main customer benefits

The main advantage for the customer is that, for the first time, health/overload can be recorded as a key figure. Up to now, often AU-days, subjective opinions or ergonomic risk procedures are used to assess the current situation. With Computed MyoGraphy, for the first time, solid values and full transparency are available from which measures can be derived that really help and with which an ROI can be determined. Especially in combination with process analysis, this results in insights that increase health, well-being and productivity.

Another advantage of this analysis is that in case of commissioning as a service provider, we are eligible for funding by the German statutory health insurance companies. Thus, especially in financially uncertain times, value can be placed on a neutral analysis, with clear key figures, which in the end also allow fundable measures to be introduced. (Note: The health insurance companies are obliged to support the analysis financially. The amount of support is based on the number of policyholders of the respective health insurance companies and other factors in the company).

Technical data

Data sheet


Video: ComputerMyoGraphie in der Logistik / ComputerMyoGraphy in logistics