ETV/ETM 216
Jungheinrich AG

 

 

IFOY-Kategorie

Warehouse Trucks

Kurzcharakteristik

Die neuen Jungheinrich-Schubmaststapler der Baureihe 2 – ETM/ETV 214/216 – sind in den Tragfähigkeitsklassen 1,4 t und 1,6 t lieferbar. Sowohl in breiter (ETV) als auch in schmaler Ausführung (ETM). Im Vergleich zum Vorgängermodell konnte der Energieverbrauch nochmals um 10 % gesenkt und die Umschlagleistung um 10 % gesteigert werden. Erstmalig wurde die neue Generation der Baureihe 2 auf der CeMAT 2011 in Hannover vorgestellt.
Eine Auswahl an unterschiedlichen Ausstattungspaketen gewährleistet die optimale Anpassung in puncto Leistungsdaten und Energieverbrauch an die tatsächlichen Einsatzanforderungen. Die maximale Hubhöhe wurde auf 10,7 m erweitert bei einer Resttragfähigkeit von 1000 kg.  
Neben diesen Aspekten stand die Weiterentwicklung der Ergonomie im Vordergrund:

  • Durch einen vergrößerten Sitzplatz wird dem Bediener mehr Komfort geboten, ohne dass der Platzbedarf des Staplers vergrößert wurde.
  • Das neue Fahrerschutzdach verbessert die Sicht auf das Regal in großen Hubhöhen deutlich.
  • Das vergrößerte Sichtfenster zwischen den Mastprofilen bietet eine bessere Sicht auf die Gabeln.
  • Zusätzliche Scheinwerfer direkt am Gabelträger bringen Licht in dunkle Läger.

IFOY Test


Truck Name Jungheinrich ETV 216
Truck Type Reachtruck
Date of Test 14.03.2013

Testbericht

Die Jungheinrich-Schubmaststapler der ETV-Serie (ebenso wie die ETM-Linie, die auf einem schmalen Chassis basiert) sind in ihrer jetzigen Form seit 2003 auf dem Markt. Seit der Einführung erfolgten einige Updates, bedeutende Innovationen waren kaum dabei. Das änderte sich als Jungheinrich anlässlich der CeMAT 2011 erstmals die neuen ETV 214 und 216 (mit einer Kapazität von 1.400 kg und 1.600 kg) vorstellte. Bei der Entwicklung seiner ETV-Reihe legte Jungheinrich den Fokus auf eine höhere Produktivität, bessere Ergonomie und einen geringeren Energieverbrauch.

Fahrbericht und Ausstattung

Das Aussehen des Fahrzeugs hat sich kaum verändert. Beim Einstieg fällt auf, dass der Stapler noch organisierter ist. Die Armlehne ist neu modelliert und bietet dem Fahrer mehr Platz. Die SOLO- oder MULTI-PILOT Bedienung ist nicht einstellbar, sondern auf einer festen Position fixiert. Die gewählte Position wurde dabei im Ramen einer groß angelegten Praxisstudie als ideal ermittelt. Fahrer mit längeren oder kürzeren Unterarmen können über die Sitzeinstellung den Abstand variieren. Ein großer Vorteil der Fixierung ist, dass der Griff sehr solide in der Hand liegt und im Falle des SOLO-PILOT auch zur Unterstützung als Griff dient, was sich positiv auf das Handling und die Fahrsicherheit auswirkt.

Die Instrumente sind ebenfalls erneuert und bieten im Vergleich zur Vorgängerserie deultich mehr Informationen. Kontrollleuchten und automatische Überwachungsfuntionen warnen vor Gefahren. Ergeben beispielsweise das Lastgewicht und die gewählte Hubhöhe eine unsichere Kombination, dann blinkt das Licht auf dem Armaturenbrett auf und es ertönt ein akustisches Warnsignal. Die Schubmaststapler sind zudem für optionale Features, wie zum Beispiel eine überarbeitete Hubhöhenvorwahl, vorbereitet. Einmal eingegebene Hubhöhen werden so vom Stapler erkannt, wenn der Fahrer die Hubbewegung abbremst und die Last im Bereich der gewünschten Höhe ist. Zu diesem Zeitpunkt übernimmt der Stapler die eingespeicherte Hubhöhe und die Gabel wird am exakt richtigen Punkt gestoppt. Das System erkennt dabei auch, ob sich eine Last auf der Gabel befindet oder nicht.

Ein weiteres Novum des ETV 214 und ETV 216 ist das so genannte M-Device an der Innenseite der Dachsäule. Daran lassen sich Klemmbretter, Monitore und andere Geräte befestigen, ohne dass die Sicht für den Fahrer beeinträchtigt wird. M steht dabei für Media. Die Dach- und Mastposition ermöglicht zudem eine gute Sicht auf Last und Umgebung. Durch 30 mm mehr Durchblickbreite, eine verbesserte Konfiguration der Hydraulikschläuche, Ketten und der Freihubzylinder, hat der Fahrer fast immer freien Blick auf beide Gabelspitzen und die Tragarme.

Darüber hinaus liegen die Innovationen beim ETV 214 und ETV 216 vor allem unter der Haube. Der gesamte Antrieb, ebenso die Software und Steuerung, sind komplett überarbeitet. Es wurden andere Getriebeübersetzungen und neue Motordrehzahlen ermittelt. Die Elektronik ist komplett überarbeitet, mit dem Ziel, Leistung und Stromverbrauch weiter zu optimieren. Mit der Lieferung verschiedener Motorkonfigurationen für Pumpe und/oder Antriebsmotor, lässt Jungheinrich seinen Kunden die Wahl zwischen zusätzlicher Kraft oder Einsparung. Der ETV 214 und ETV 216 sind in den Ausführungen Drive Plus, Lift Plus oder Drive & Lift Plus und Effizienz verfügbar.

Fazit

Der Jungheinrich ETV 216 ist in der Bedienung ebenso zuverlässig und präzise, wie einfach und sicher, was sich in einer hohen Produktivität niederschlägt. Der Energieverbrauch ist zudem bemerkenswert niedrig. Unerwünschte Mastbewegungen und Torsion treten nicht auf, was den Schubmaststpaler auch in großer Höhe sehr zuverlässig machen.

Hard Facts

  Test Truck IFOY Test Average other trucks Value 1 to 10
Productivity Max mode (Pallets / 8 hrs) 484 421 9
Productivity Eco mode (Pallets / 8 hrs) 488 408 9
Energy level Max mode (kWh / 100 plts) 7,2 7,52 8
Energy level Eco mode (kWh / 100 plts) 6,72 7,2 8
Driving speed with load (km/h) 13,43 12,1  
Lifting speed with load (cm/s) 52,13 45,7  
Acceleration speed (time for 27,2 meters) 5,8 6,3  

 

Averages soft facts

First impression 8,40
Load Safety 8,50
Entry to truck 7,43
Seat & Sit position 8,00
Legg Space 8,50
Activate truck 9,00
Hydraulics 9,13
Steering 9,00
Sight 8,75
Driving acceleration 9,00
Driving braking 8,67
Driving & Turning 9,00
Parking truck 8,17
Safety elements 8,88
General after test 8,63
Sustainability 8,00
   
Total average soft facts 8,56
Total productivity 9,00
Total Energy consumption 8,00
   
Total result all facts 8,53

Bewerbungsdaten


Datenblatt

Download Link Datenblatt

Gerätetyp

Schubmaststapler

Technische Daten (alle Geräte)

Antrieb Elektro
Tragfähigkeit 1600 kg kg
Eigengewicht 3136 kg kg
Bedienung Sitz
Fahrgeschwindigkeit mit Last 14 km/h
Fahrgeschwindigkeit ohne Last 14 km/h
Hubgeschwindigkeit mit Last 0,35 m/s
Hubgeschwindigkeit ohne Last 0,7 m/s
Senkgeschwindigkeit mit Last 0,55 m/s
Senkgeschwindigkeit ohne Last 0,55 m/s
Max.Hubhöhe 10700 mm
Energieverbrauch nach VDI-Arbeitsspiel 3,65 (35 Zyklen, 4m Hub) kg/h
Elektro-Trucks
Batteriespannung 48 V
Batteriekapazität 465 Ah
Batterieanschluss
Batteriegewicht 750 kg
Leistung Fahrmotor 6,9 kW
Leistung Hubmotor 11,5 kW
Schlepper
Nennzugkraft N
Kommissionierer/Kombigeräte
Max. Greifhöhe mm

Sonstiges

Es handelt sich um Ersatz eines oder mehrerer bestehender Modelle:
Datum der Markteinführung 02.05.2011
Datum des Produktionsstarts 25.07.2011

Innovationen

  • Geringster Energieverbrauch  und höchste Umschlagleistung – im Vergleich zu allen Wettbewerbern
  • Steigerung des Resttragfähigkeit.
  • Steigerung der maximalen Hubhöhe.
  • Der um 30 mm verbreitete Fahrerplatz.
  • Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen, die den Fahrer in seiner Arbeit unterstützen:
    Position Control : eine Höhenvorwahl, die das Anfahren der gewünschten Hubhöhe beschleunigt. Ohne Tastendruck wird automatisch in der richtigen Höhe gestoppt.
    Warehouse Control: Anbindung des Fahrzeuges an einen Lagerverwaltungssystem, so dass Hubhöhen automatisch an das Fahrzeug übermittelt werden,
    Operation Control: ein System, das vor Überschreitung der zulässigen Tragfähigkeit durch optische und akustische Signale warnt.

Hauptziele der Entwicklung

  1. Verlängerung der Batterie-Einsatzdauer durch Optimierung der Energieeffizienz und Steigerung der Umschlagleistung durch optimale Abstimmung und Anpassung der Fahrzeugparameter
  2. Erweiterung des Produktprogramms und der Ausstattungspakete, um den spezifischen Kundenwünschen und Einsatzbereichen zu entsprechen.
  3. Umsetzung der optimierten Ergonomiekonzepte: Großzügige Platzverhältnisse, schnelle und intuitive Bedienung, vielfältige Ablagen und ausgezeichnete Sichtverhältnisse.

Kundennutzen

Die Schubmaststapler der Baureihe 2 stehen für hohe Wirtschaftlichkeit bei niedrigem Energieverbrauch. Dadurch lässt sich über alle verfügbaren Tragfähigkeitsklassen hinweg auch mit einer kompakten 48V-775 Ah-Batterie ein wirtschaftlicher Zweischicht-Einsatz realisieren.

  • Der Arbeitsplatz zeichnet sich auf Grund des vergrößerten Platzangebotes durch mehr Komfort für den Fahrer aus. Die sehr guten Sichtverhältnisse verbessern die Sicherheit und Produktivität auch für das Arbeiten in großen Hubhöhen. Alle Stellteile lassen sich schnell und intuitiv bedienen. Vielfältige Ablagemöglichkeiten erleichtern den Arbeitsalltag.
  • Assistenzsysteme bieten einem ungeübten Bediener Unterstützung beim Erbringen der hohen Umschlagleistung. Auch geübte Fahrer nehmen diese gerne in Anspruch, wenn es um Einsätze mit extrem hohen Anforderungen geht.

Sonderausstattung (IFOY Test-Gerät)

Drive & Lift Plus

  • Position Control
  • Operation Control
  • LED-Scheinwerfer am Gabelträger

 

ETV/ETM 216
Jungheinrich AG

 

 

IFOY Category

Warehouse Trucks

Short Characteristic

The new Jungheinrich series 2 reach trucks – ETM/ETV 214/216 – are available in capacity classes 1.4 t and 1.6 t. Both a wide (ETV) and narrow version (ETM) are available. Energy consumption has been reduced a further 10 % compared to the predecessor model and the throughput level has risen 10 %. The new generation of series 2 was presented for the first time at CeMat 2011 in Hanover.
A varied selection of configuration packages ensures optimum adjustment to actual application requirements in terms of performance data and energy consumption. The maximum lift height has been extended to 10.7 m with a residual capacity of 1000 kg.
In addition to these aspects, new advances in the series focused on enhancing ergonomics:

  • The larger seat provides more comfort for the operator without any additional space requirement for the truck.
  • The new overhead guard significantly improves the operator's view of the rack at high lift heights.
  • The larger field of view between the mast sections provides better visibility of the forks.
  • Additional headlights directly on the fork carriage cast light into dark warehouses.

IFOY Test


Truck Name Jungheinrich ETV 216
Truck Type Reachtruck
Date of Test 14.03.2013

Test Report

The Jungheinrich ETV reach truck series (like the narrow-chassis ETM range) has been on the market in its current form since 2003. There have been some updates since then, but very few significant innovations until CeMAT 2011, when Jungheinrich launched the new ETV 214 and ETV 216, with capacities of 1,400 and 1,600 kg. In the development of its ETV series, Jungheinrich focused on higher productivity, improved ergonomics and lower energy consumption.

Driving report and features

The truck’s appearance has changed very little, but it feels even more organised when you get in. The armrest has been redesigned to provide more space for the driver. The SOLO or MULTI-PILOT control is not adjustable but mounted in a fixed position. The chosen position was ascertained to be ideal in a wide-ranging hands-on study. However, drivers with longer or shorter forearms can vary the distance via the seat adjustment. One major advantage of the fixed position is that the control lever lies extremely firmly in the hand, and in the case of the SOLO-PILOT, also provides support as a handle - and this positively impacts handling and driving safety.

The instruments have also been remodelled and provide far more information than the predecessor series. Control lamps and automatic monitoring features warn the driver of hazards. If, for example, the load weight and the selected lifting height make for an unsafe combination, then the lamp on the dash lights up and an acoustic warning signal is emitted.
The reach trucks are also prepared for the fitting of optional features such as lifting height preset. The operator enters the required height, and the truck recognises this when the lifting movement slows and the load approaches the preset, stopping the fork at exactly the right point. It also detects whether there is a load on the fork.

A further new feature of the ETV 214 and ETV 216 is the so-called "M-Device" on the inside of the roof pillar. Clipboards, monitors and other equipment can be secured to this device without blocking the view of the driver. M stands for media.
In addition, the roof and mast position ensures a good view of the load and the surrounding area. The view is 30 mm wider, and the hydraulic hoses, chains and free lift cylinder have been reconfigured, which means that the driver almost always has an unobstructed view of both fork tips and the lift arms.

Apart from this, the innovations in the ETV 214 and ETV 216 are above all under the motor cover. The entire drive system has been completely overhauled, as have the software and the control system. The gear ratios and motor speeds have also changed. The electronics have been totally re-designed with the aim of further optimising performance and energy consumption. By offering different motor configurations for pump and/or drive motor, Jungheinrich allows its customers to choose between increased power and improved economy. The ETV 214 and ETV 216 are available in the versions "Drive Plus", "Lift Plus" or "Drive & Lift Plus" and "Efficiency".

Summary

Operation of the Jungheinrich ETV 216 is reliable and precise, simple and safe, paving the way for high productivity. In addition, energy consumption is very low. There are no undesired mast movements or torsion, making the reach truck extremely reliable even at great heights.

Hard Facts

  Test Truck IFOY Test Average other trucks Value 1 to 10
Productivity Max mode (Pallets / 8 hrs) 484 421 9
Productivity Eco mode (Pallets / 8 hrs) 488 408 9
Energy level Max mode (kWh / 100 plts) 7,2 7,52 8
Energy level Eco mode (kWh / 100 plts) 6,72 7,2 8
Driving speed with load (km/h) 13,43 12,1  
Lifting speed with load (cm/s) 52,13 45,7  
Acceleration speed (time for 27,2 meters) 5,8 6,3  

 

Averages soft facts

First impression 8,40
Load Safety 8,50
Entry to truck 7,43
Seat & Sit position 8,00
Legg Space 8,50
Activate truck 9,00
Hydraulics 9,13
Steering 9,00
Sight 8,75
Driving acceleration 9,00
Driving braking 8,67
Driving & Turning 9,00
Parking truck 8,17
Safety elements 8,88
General after test 8,63
Sustainability 8,00
   
Total average soft facts 8,56
Total productivity 9,00
Total Energy consumption 8,00
   
Total result all facts 8,53

Entry Data


Data Sheet

Download Link Data Sheet

Truck Model

Reach trucks

Technical Data (all trucks)

Truck Type electro
Lift capacity/load 1600 kg kg
Truck weight 3136 kg kg
Operation seated
Driving speed with load 14 km/h
Driving speed without load 14 km/h
Lifting speed with load 0,35 m/s
Lifting speed without load 0,7 m/s
Lowering speed with load 0,55 m/s
Lowering speed without load 0,55 m/s
Max. lift height 10700 mm
Power consumption according to VDI cycle 3,65 (35 Zyklen, 4m Hub) kg/h
Electro-trucks
Battery voltage 48 V
Battery capacity 465 Ah
Battery connector
Battery weight 750 kg
Drive motor 6,9 kW
Lift motor 11,5 kW
Tow Truck
Nominal towing capacity N
Orderpicking/Combitrucks
Max. picking height mm

Miscellaneous

This model is a Replacement of one or more existing models:
Date of rollout 2011-05-02
Start of series production 2011-07-25

Innovations

  • The lowest energy consumption and highest throughput level – compared to all competitors
  • Increased residual capacity.
  • Higher maximum lift height.
  • The operator position is now 30 mm wider.
  • Development of driver assistance systems that help drivers perform their daily tasks:
    Position Control: a form of rack height select that allows the operator to approach the required lift height faster. Lifting stops automatically at the correct height without pressing a button.
    Warehouse Control: The vehicle is connected to a warehouse management system, which transmits lift heights to the truck automatically,
    Operation Control: a system that uses visual and auditory signals to provide warnings before the maximum capacity is exceeded.

Main goals for development

  1. Battery operating time is extended by optimising energy efficiency. and improvement of productivity.
  2. Extension of product portfolio and options to fulfil customer requirements
  3. Optimised ergonomic concepts: Generous space, fast and intuitive operation, many storage options and excellent visibility.

User benefits

Series 2 reach trucks stand for maximum efficiency with low energy consumption. This makes it possible to achieve economical two-shift operation with a compact 48V-775 Ah battery for all available capacity classes.

  • The workplace is roomier and provides more comfort for the driver. The excellent visibility also improves safety and productivity for working at high lift heights. All operating elements can be operated quickly and intuitively.  A variety of storage options help make the working day a little easier.
  • Assistance systems provide support for less experienced operators for achieving high throughput levels. More experienced operators may also prefer to use these options in applications with extremely high requirements.

Optional items (IFOY Test Truck)

Drive & Lift Plus

  • Position Control
  • Operation Control
  • LED headlights on the fork carriage